Oma's Anleitung:

 

Der Umgang mit entstaatlichten Bediensteten

Tue recht und scheue niemand.

Verbrechen gegen die Menschlichkeit
Der Oberste Gerichtshof der Britischen Zone
Die schlimmste Art von Ungerechtigkeit ist vorgespielte Gerechtigkeit

 

Die Ladung vor einer entstaatlichten Stelle (Behörde/Gericht) wird am Tage des Termins durch einen Strafantrag wegen fehlender Voraussetzung nach dem Beamtenstatusgesetz oder nach dem deutschen Richtergesetz  wegen den entstaatlichten Personen abgelehnt.

Verstoß gegen die Verfahrensgarantie und das Verfahrensgrundrecht Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG sowie gleichlautend dem GVG § 16 oder nach dem Beamtenstatusgesetz ist der Anspruch auf einen gültigen Geschäftsverteilungsplan durch die oben Strafangezeigten wegen fehlender Voraussetzung im Amt nicht gegeben.

Abwehr von Privatgerichten / BRD-Behörden
damit keine Besatzungsschäden entstehen.

 



1. Omas Anleitung: Abwehr von Privatgerichten

Strafantrag vor dem Gerichtstermin an das zuständige Polizeipräsidium / Kriminalpolizei oder Polizeistation abgeben und Zweitschrift stempeln und unterschreiben lassen. Die Zweitschrift als Original bleibt im Besitz des Strafanzeigenden und bestätigt die Abgabe.
Am Tag der Ladung vor dem Gericht die Kopie der Strafanzeige im Geschäftszimmer abgeben. Zweitschrift stempeln und unterschreiben lassen. Persönliches Erscheinen im Gerichtssaal. Vor dem Aufruf oder im Aufruf der Verhandlung die Strafanzeige in Kopie an den Vorsitzenden m/w abgeben. Danach wird der ausgefüllte und unterschriebene Antrag auf Ablehnung dem Vorsitzenden überreicht.
Alle Personen im Geschäftsverteilungsplan des zuständigen Gerichts sind strafangezeigt. Der abgelehnte Vorsitzende oder sein Vertreter kann durch die Strafanzeige des zuständigen Gerichts nicht geheilt und die Verhandlung kann nicht eröffnet werden. Der Vorgang im Gericht dauert ca. 3 Minuten und wird mit dem Vorsitzenden m/w nicht ausdiskutiert.

Die nächsthöhere Instanz ist für die Ablehnung zuständig. Sie kennt den Dominoeffekt mit dem Strafantrag und bleibt auf Distanz, um nicht selbst strafangezeigt zu werden.

 

Die gerichtlichen Verfahren wurden immer eingestellt.

Die Geschäftsverteilung als verfassungsrechtliches Gebot
Artikel 101 (1) Satz 2 Grundgesetz und § 16 Satz 2 Gerichtsverfassungsgesetz lauten:

Niemand darf seinem gesetzlichen Richter entzogen werden.
Ausnahmegerichte sind unstatthaft

 

Der Strafantrag wird einen Tag vor der Verhandlung z. B. bei der Kriminalpolizei eingereicht.
Der Strafantrag in Kopie mit Eingangsstempel und Unterschrift bestätigt die Abgabe.
Der Strafantrag mit Eingangsstempel im Original bleibt als Nachweis beim Antragsteller.

Vom Original werden 3 Kopien angefertigt.
1. Kopie Abgabe im Geschäftszimmer des Gerichtes zur Kenntnisnahme    
2. Kopie als Nachweis der Abgabe im Geschäftszimmer mit Eingangsstempel und Unterschrift
3. Kopie für den Vorsitzenden m/w im Gerichtssaal.

Der Antrag auf Ablehnung des Vorsitzenden m/w in zweifacher Ausfertigung.
1. Ausfertigung für den Vorsitzenden m/w. Daten eintragen und unterschreiben
2. Ausfertigung ist der Nachweis mit den Daten für den Antragsteller.

Nach Abgabe der Strafanzeige und dem Antrag auf Ablehnung an den Vorsitzenden m/w wird kurz erklärt, daß die strafangezeigten Personen des zuständigen Gerichtes sich nicht selbst heilen können. Die nächste Instanz ist für den Vorgang zuständig. Der Vorsitzende kann nur noch im Aufruf der Verhandlung die Daten der geladenen Person mit dem Personalausweis vergleichen.

 

Wer mit dem Vorsitzenden ein Gespräch führt, eröffnet die Verhandlung
und die Ablehnung verliert dann seine Rechtskraft.

Danach verläßt die geladene Person den Gerichtssaal. Die Verhandlung wurde nicht eröffnet

           In der BRD gibt es nur Privatgerichte. Die Staatsgerichte wurden 1950 beseitigt.

Omas Strafanzeigen werden als PDF-Formulare zur Verfügung gestellt.

 

 

 

2. Omas Anleitung: Abwehr von BRD-Behörden

Der Antragsteller akzeptiert von Behörden und ihren Beamten keine mündlichen Absprachen, sondern verlangt jeden Vorgang in der schriftlichen Form.

Strafantrag bei der zuständigen Staatsanwaltschaft einreichen. Die Kopie mit Eingangsstempel und Unterschrift bestätigt die Abgabe bei der StA. Jeder Antrag mit Eingangsstempel und Unterschrift bleibt im Original als Nachweis beim Antragsteller.

Ein Bote oder der Antragsteller reicht den gestempelten Strafantrag der StA in Kopie und den Antrag auf Ablehnung bei der Behörde ein. Der Bote benötigt auf den Zweitschriften, den Eingangsstempel mit Unterschrift, um seinen Auftraggeber die Abgabe zu bestätigen.

Während der Maskenpflicht und der Landesverordnung mit der Nicht-Haftungsklausel können die Anträge per Fax oder als Einschreiben Einwurf an die Behörde eingereicht werden. Die Faxbestätigung und der Einlieferungsbeleg für das Einwurf Einschreiben ersetzen den Stempel mit der Unterschrift.

Alle Personen im GVP der Verwaltungsbehörde wurden strafangezeigt. Die Strafangezeigten können ihre eigene Ablehnung wegen der Besorgnis der Befangenheit nicht selbst bearbeiten noch - heilen -. Die nächsthöhere Instanz ist für den Vorgang zuständig. Wird der Vorgang dort geheilt, wird auch diese Instanz strafangezeigt.

Behörden oder Gerichte werden im Protektorat BRD durch Strafanträge in Verbindung mit den Ablehnungsanträgen und den US-Strafantrag blockiert. Die Abwehr von Besatzungsschäden zeigt, daß deutsche Antragssteller die Status-Attrappe erkannt haben und ihre staatlichen Hoheitsrechte einfordern. Wenn die Deutschen den Status einer natürlichen Person besitzen, kann Deutschland den Frieden mit dem US-Präsidenten schließen. Douglas Macgregor wird als Botschafter der USA in Berlin eine wichtige Position für Deutschland einnehmen, um den Friedensvertrag mit Deutschland  vorzubereiten.

Omas Anleitung ist für Personen in Deutschland, die sich nicht einer entstaatlichten Gerichtsbarkeit oder Verwaltungsbehörde unterwerfen. Präsentationen um das Status-Thema geben auf Folksvalue.de auch Rechtsunkundigen eine Übersicht, von den juristischen Verhältnissen im US-Protektorat BRD.

Omas Anleitung ist keine Rechtsberatung, sondern schafft nur die Möglichkeit der Abwehr, die entstaatlichten Personen mit Strafanträgen anzuzeigen, damit diese keine nichtigen Urteile, Zwangsmaßnahmen, Beschlüsse usw. durchführen. Die Strafanzeigen schaffen klare Verhältnisse zwischen der Justiz, der Verwaltung und dem Antragsteller der Strafanzeige.

Ein Staat ist eine gesellschaftliche Erscheinung, die höchste Form des menschlichen Zusammenlebens. Wir befinden uns im Jahr 2020 und fangen an, den Vernichtungs-Zustand an uns selbst zu begreifen. Die Feinde Deutschlands sind perfekt auf dem Schlachtfeld organisiert. Wer die Feinde unterstützt, opfert nicht nur seine Zukunft …

Am 1.1.2000 verloren die Deutschen mit der Entstaatlichung ihren Schutz-Status und sind
im Zustand völliger Rechts- und Schutzlosigkeit. Der NS-Kolonie-Status mit der deutschen Staatsangehörigkeit wurde von den Besatzern im US-Protektorat BRD beseitigt. Die Status-Attrappe täuscht seit 20 Jahren die Entstaatlichten im Vernichtungskäfig BRD.

Staatlosigkeit kann nur dann bekämpft werden, wenn man ihre Entstehungsgründe kennt.

 

 

3. Omas Anleitung: US-Strafantrag Abwehr von Besatzungsschäden

Nach Abgabe der Anträge (Polizei, StA, Gericht, Behörde) wird der US-Strafantrag ausgefüllt. Der gestempelte Strafantrag, der ausgefüllte Ablehnungsantrag, die Ladung vom Gericht oder das Behördenschreiben in Kopie werden mit dem US-Strafantrag der US-Botschaft in Berlin zugestellt. Nach der Zustellung wird das Gericht/Behörde von dem US-Strafantrag in Kenntnis gesetzt. Solange die US-Besatzungsbehörden nicht antworten, ist der Vorgang blockiert.

 

Hochachtungsvoll für den Frieden       

Oma  i. L.

 

 

Omas Straf- und Ablehnungsanträge sind als PDF-Formulare auf der Seite Folksvalue.de er-reichbar. Die Daten auf den heruntergeladenen Strafanträgen digital eintragen, ausdrucken und unterschreiben. Die Ablehnungsanträge werden ausgedruckt, handschriftlich ausgefüllt und unterschrieben.

 

Der US-Strafantrag mit dem Einlieferungsbeleg wird per email von
archiv @ folksvalue.de   oder   in Kopie über das Postfach 146
angenommen und archiviert. Die Daten werden nicht veröffentlicht.

 

Das Außenministerium der Russischen Föderation wird über das Archiv mit den US-Strafanträgen in Kenntnis gesetzt. Demokratie braucht Kontrolleinrichtungen. Diese wurden in der Vergangenheit weltweit außer Funktion gesetzt. Das Rechtssystem ist völlig verdreht und gegen uns selbst gerichtet.

 

Wer sich über das manipulierte Rechtssystem

informieren möchte, sollte das PDF von Alex Brunner lesen.

https://docdro.id/Lg0WPX5

 
 
pdf button  Oma's Anleitung
 
 

Die ausfüllbaren PDF Formulare kann jeder nutzen,

der zuvor die Urkunde 146 auf Deutschlanderhebung.de gezeichnet hat.

Das Passwort zum Winrar-Archiv wird dann zugesendet.

Es werden ausschließlich Urkunden, von der Webseite Deutschlanderhebung.de oder gg146.de berücksichtigt.
Verfälschte Urkunden, von anderen Webseiten, entaflten keine Wirkung und werden nicht akzeptiert !

 

Ausfüllbare PDF Formulare im Winrar-Archiv.  Rechts klicken, Ziel speichern unter... 

 

winrar button1 Formular-Archiv

 

 

 

 

 
   
© 2009 Folksvalue
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.